Anleitung: Upload Based Processing (Early Release)

2017-03-23 08:54:06 UTC

Mit Upload Based Processing (uploadbasierte Verarbeitung) hat Visiolink ein neues Verarbeitungssystem eingeführt, das den Bedarf an manuellem Eingreifen im Verarbeitungsflow beseitigt und das Konfigurationsmöglichkeiten hinzufügt, die den Herausgebern helfen, ein hohes Qualitätsniveau ohne Fehler und Lücken in den digitalen Veröffentlichungen zu erreichen.

 Was ist Upload Based Processing

Um eine Publikation digital zu veröffentlichen, muss die Verarbeitung von PDF- und XML-Dateien in Visiolinks Verarbeitungssystem aktiviert werden. Mit Upload Based Processing wird die Veröffentlichung automatisk verarbeitet und wiederverarbeitet wenn das System neue Dateien auf Visiolinks FTP feststellt. Wenn eine Veröffentlichung mit neuem Inhalt aktualisiert wird, erfordert es nicht länger manuelle Wiederverarbeitung der Veröffentlichung in Visiolinks Back-End. Die Dateien müssen einfach an Visiolinks FTP geliefert werden, und die Wiederverarbeitung fängt automatisch an. Upload Based Processing unterstützt auch die frühzeitige Veröffentlichung mit Early Release - es ist also nicht länger notwendig, einen XML-Trigger zu liefern.   

Statt die Dateien nur am Tag der Veröffentlichung oder am Abend vorher erfassen zu können, ist Upload Based Processing so gestaltet, dass es möglich ist, eine Anzahl von Tagen in der Zukunft und in der Vergangenheit zu konfigurieren, wo die Dateien erfasst werden. Die Tage in der Zukunft sind besonders nützlich für Zeitschriften, die meistens fertig sind, lange bevor sie veröffentlicht werden. Die Anzahl von Tagen in der Vergangenheit werden das Zeitintervall für automatische Wiederverarbeitung bestimmen. Werden Dateien außerhalb des definierten Intervalls geliefert, muss die Verarbeitung manuell in Visiolinks Back-End aktiviert werden.

Konfigurationsmöglichkeiten

  • Seitentoleranz: Anzahl von fehlenden PDF-Dateien, die pro Sektion in der digitalen Veröffentlichung erlaubt sind. Visiolink empfiehlt die Seitentoleranz 0, um leere Seiten in der Veröffentlichung zu vermeiden 
  • Zeitinterval(le) für das Holen von Dateien und für die automatische Wiederverarbeitung
  • Anzahl von Tagen in der Vergangenheit und in der Zukunft, wo das System nach neuen Dateien sucht. 
  • Eine fehlende Titelseite wird die Verarbeitung verschieben
  • Seitenanzahl ist mit 2 oder 4 teilbar (optional)

Falls die Verarbeitung fehlschlägt

In einigen Fällen schlägt die Verarbeitung fehl, normalerweise verursacht durch Material, das nicht an Visiolink geliefert worden ist, fehlende Seiten oder Fehler in den Dateinamen. Benötigen Sie Hilfe, bietet Visiolink 24 Stunden am Tag Hilfe an. Zusätzlich zu der Hilfe rund um die Uhr, bietet Visiolink Überwachung von den einzelnen Zeitungen an. Mit Publication Availability Watch überwacht das Team von Visiolink die Verarbeitung Ihrer Zeitungen rund um die Uhr und kontaktiert Sie per Telefon, falls die Veröffentlichung nicht am Zeitpunkt der erwarteten Freigabe verfügbar ist. Publication Availability Watch ist Teil von 24/7 PremiumKontaktieren Sie Customer Care für weitere Details.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare